Aus dem Limbus: Im Herz der Community

Unser heutiger Blick in den Datenlimbus geht über DSA hinaus. Die angemeldete Insolvenz des Uhrwerk und Feder & Schwert Verlages hat die Rollenspielszene erschüttert, aber auch enger zusammengeschweißt und hallt, bei mir persönlich, aber auch bei vielen von euch, noch nach. Natürlich bekommen auch die Fanprojekte, die sich mit etwas anderem befasst haben, ihren Platz, denn in den Fanarbeiten steckt viel Liebe und Aufopferung drin, egal worum sie sich drehen. Außerdem werfen wir ein Schlaglicht auf den Deutschen Rollenspielpreis 2019.

Rezensionen

Das Geheimnis des Drachenritters - EinsteigerboxNachdem sich Engor den Mai über den einzelnen Bestandteilen der DSA5-Einsteigerbox gewidmet hat, hat er nun sein Gesamtfazit zur Box veröffentlicht. Dabei schneidet sie für den Zweck, für den sie gedacht ist, sehr gut ab. Sie kann echten Neueinsteigern eine tolle Hilfe sein. Für erfahrene Spieler bietet sie nicht viel, aber das soll sie ja auch gar nicht. Warum Engor so ein positives Fazit zieht, erfahrt ihr in seinem Blog.
» Zum Artikel

Der Fantasyautor Dominik Schmeller hat den DSA-Roman Scharfrichter von Dorothea Bergerman für euch gelesen und eine Video-Buchbesprechung gezaubert. Ein bisschen bemängelt er die Zerfaserung der Geschichte. Auch konnte er der Geschichte nicht unbedingt gänzlich folgen, da es schon länger her war, dass er die ersten beiden Teile gelesen hat. Zudem fällt die Sprache ab und an aus Aventurien heraus, auch wenn er den aventurischen Hintergrund insgesamt eher positiv bewertet. Die Figuren und Konflikte konnten dafür bei ihm richtig punkten.
» Zum Video

Schelmengeflüster

VierHeldenUndEinSchelmKai hat sein viertes Schelmengeflüster geschrieben, das mal wieder von nandurionwürdiger Länge ist. Auch hier ist eines der Themen der Uhrwerk Verlag. Kai hat zur Unterstützung ein bisschen geshoppt und einige Myranorwerke spontan als weitere Gewinne seiner Juni-Umfrage hinzugefügt. Des Weiteren geht es um aktuelle DSA-Produkte, den Aventurischen Boten, borongefällige Nudeln, das Stehen auf eigenen Füßen und vieles mehr.
» Zum Artikel

Uhrwerk, Feder, Schwert

Es gab eine sehr große Resonanz auf die Mitteilung, dass der Uhrwerk Verlag sowie der Feder und Schwert Verlag einen Insolvenzantrag gestellt haben.

Noch am selben Tag hat Frosty von Frosty Pen&Paper Online einen spontanen Live Stream auf die Beine gestellt, dei dem sich Ben von Ben&Paper, Chembael, Rattazustra vom Donnerhaus, Mháire Stritter von Orkenspalter TV,  Judith Vogt von den Vögten und Roll Inclusive, Cifer von Nandurion, und Daru ebenso spontan eingefunden haben.

Feder & Schwert VerlagDort wurden unter anderem die Rollenspielwelten des Uhrwerk Verlags vorgestellt, um allen einen Einblick zu geben, was alles von dieser Nachricht betroffen ist. Unter anderem geht es um mehrere Crowdfundings, wie das des vielbeachteten Roll Inclusive. Zudem erhielt man auch weitere Informationen zum Uhrwerk Verlag und meiner Meinung nach hat es vor allem gutgetan, darüber zu reden und zuzuhören, um den ersten Schock etwas zu überwinden.
» Zur Aufzeichnung des Streams

Auch andere Blogs, Autoren oder Youtube-Kanäle zogen schnell nach. Eine gute Übersicht über die überwältigende Resonanz hat PnPNews.de zusammengestellt.
» Zum Artikel 

Inzwischen sind es sogar noch mehr geworden.

So würdigt Engor unter anderem noch einmal die großartige Leistung des Uhrwerk Verlages für Myranor und Tharun.
» Zum Artikel

The Roach von Roachware meldet sich ebenfalls zu Wort und unterstützt den Aufruf dem Verlag durch die Käufe im Verlagseigenen Shop zu unterstützen.
» Zum Artikel

Auch SteamTinkerer hat spontan einen Podcast aufgenommen.
» Zum Podcast

Der Riesländer meldet sich ebenfalls dazu.
» Zum Artikel

Die Autoren Michael Masberg und Mike Krzywik-Groß haben sich auf ihren Blogs ebenfalls wortstark geäußert.
» Zum Artikel von Michael Masberg
» Zum Artikel von Mike Krzywik-Groß

Nico und Mháire von Orkenspalter TV haben vor dem Hintergrund des in Kooperation mit dem Uhrwerk Verlag entstandenen Fanfilms Space 1889: The Secret of Phobos ein wenig über ihr eigenes Verhältnis zum Verlag geplauscht. Falls ihr den Film mit etwas weniger Kommentar, aber dafür mehr Fokus auf den Geheimnissen des Mars-Mondes anschauen wollt: Es existieren noch immer DVDs des zweieinhalbstündigen Werks im Uhrwerkshop, deren Erlös in Gänze dem Verlag zugutekommt.
» Zum Video auf Youtube

Der Podcast 3w6 hat Fate PDFs geordert und spontan auf Facebook zum dreijährigen Bestehen verlost (leider ist das schon vorbei, wenn der Limbus erscheint, aber ich will es nicht unerwähnt lassen)

Ein Herz für den Uhrwerk VerlagDas Bild des PnPNews Artikels zur Resonanz in der Community hat einigen so gut gefallen, dass sie es spontan auf Facebook als Profilbilder hergenommen haben. PnPNews hat daraufhin ein kleines Grafikpaket geschnürt mit optimierten Bildern für verschiedene Social Media Kanäle, Foren oder Bannerplätze. Das Bild enthält Teile des Uhrwerk Logos. Die Benutzung wurde vom Verlag genehmigt. Es hat also alles seine Ordnung. Nur kommerziell dürft ihr es natürlich nicht benutzen.
» Zum Bildpaket

DSAforum.deIm DSA-Forum dreht sich die neue Monatsaktion ebenfalls um den Uhrwerk bzw. Feder & Schwert Verlag. Bei Ein Herz im Takt des Uhrenwerkes, habt ihr Gelegenheit andere für die Rollenspiele oder Bücher der beiden Verlage zu begeistern. Verfasst eine Rezension, schreibt einen Liebesbrief an eine Spielewelt, proklamiert ein flammendes Manifest oder tobt euch sonst kreativ aus.  Ihr müsst kein versierter Autor sein. Seid einfach authentisch. Eine dort angebotene Splittermond-Demorunde war z.B. innerhalb kurzer Zeit voll besetzt.
Ihr könnt gerne selbst Demorunden anbieten (z.B. online bietet sich an). Viele DSA-Spieler*innen sind neugierig auf Neues, es mangelt oft nur an Gelegenheit. Bietet sie!

Wer teilnimmt, kann neben einem Badge unter bestimmten Voraussetzungen eins von vier Splittermond-Regelwerken als PDF gewinnen.

» Zur Forenaktion

Der deutsche Rollenspielpreis

Deutscher RollenspielpreisDer Deutsche Rollenspielpreis, in seiner jetzigen Form, wird seit 2014 verliehen und entstand aus der Rollenspielcommunity heraus. Dahinter steht unter anderem Karsten Voigt alias Blechpirat, der ebenfalls hinter tollen Dingen wie dem Gratisrollenspieltag oder rsp-blogs.de steckt.
Hier mal ein: Danke Karsten für dein unermüdliches Bemühen um die deutsche Rollenspiellandschaft!

Der Preis wird von einer Jury vergeben. 2019 Besteht diese aus:

Vor wenigen Tagen wurde nun die Shortlist der Nominierungen bekanntgegeben. Das sind sozusagen die Finalteilnehmer. Aus den Nominierungen haben es jeweils drei Teilnehmer in die finale Runde geschafft, darunter mehrfach der Uhrwerk Verlag. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal auch eine Kategorie für Onlineformate, wo sich hier öfter vorgestellte Projekte wie OrkenspalterTV, Die Teilzeithelden und das junge Projekt PnPNews einen Platz im Finale sichern konnten.

Die Sieger werden nächsten Sonntag auf der Nordcon bekanntgegeben und können dort ihren Preis auch entgegennehmen. Wir drücken allen Nominierten die Daumen!

Der Eskapodcast steigt auf

Eskapodcast LogoEinem höchst spannenden Thema widmet sich der aktuelle Eskapodcast. Dem Aufleveln der Charaktere. Welche Belohnungen sind Sinnvoll, woher kommt der Spaß am Aufleveln, wie belohnt man gutes Rollenspiel und verhindert man unstimmiges Steigern? Und kann man nicht komplett auf Aufleveln verzichten, wenn es doch um die innere Entwicklung der Figur geht? Was ist besser? Schnell oder langsam aufzusteigen? Diese und viele weitere Fragen werden diskutiert.
» Zum Podcast

Bardenwettstreit – Wer gewinnt?

DSAforum.deDer Bardenwettstreit im DSA-Forum ist vorbei. Alle Sänger*innen haben ihr Bestes gegeben. Nun muss die Goldene Laute vergeben werden. Stimmt für die Einreichung, die euer Herz am meisten gewärmt hat! Spendet Applaus und schreibt auch gerne, warum euch ein Lied besonders gefallen hat.
» Zur Abstimmung

Konflikte am Rollenspieltisch

Teilzeithelden.deBei den Teilzeithelden hat man sich mit folgender These auseinandergesetzt:

„Spieler vertreten am Rollenspieltisch die Positionen ihrer Charaktere in kommunikativen Konflikten oftmals stärker, als sie es mit ihren eigenen machen würden.“

Damit steigen sie tief hinab in die dunklen Ebenen des Konfliktmanagements. So tief, dass es ungewiss ist, ob man wieder hinauskommt. Das Thema selbst ist dabei eigentlich sehr spannend. Ich habe auch schon oft beobachtet, wie Leute am Spieltisch die Meinung ihrer Charaktere vollkommen unbeweglich ausspielen, allerdings zog sich das dann oft bis in die Spielerebene hinein. Das bietet sicher noch genug Material für weitere Blogartikel.
» Zum Artikel

Ilaris Countdown

Curthan von Ilaris läutet den Countdown zur Veröffentlichung der zweiten Version seines Fanregelwerkes ein. Den Anfang macht seine Top 3 der Dinge, die er seit Version 1 überarbeitet hat. Mir gefallen vor allem die neuen Regeln für Rededuelle gut.
» Zum Artikel 

Nur noch heute (Sonntag): Gewinnspiel bei StefZ

Sofern ihr euch beeilt, könnt ihr heute noch am Gewinnspiel von StefZ Hörspiele auf YouTube teilnehmen. Das läuft nämlich nur noch am heutigen Sonntag (9. Juni 2019). Wenn ihr drei Fragen zu den Hörspielen von StefZ in den Kommentaren beantwortet, könnt ihr ein T-Shirt mit dem brandneuen, hübschen Logo gewinnen. Viel Glück!
» Zum Video

Du bist gesucht!

PnPNews.deEinen kleinen Aufruf möchte ich euch noch ans Herz legen. PnPNews.de sucht Verstärkung. Sicher kennt ihr die Seite und wie ihr mitbekommen habt, ist sie auch für den deutschen Rollenspielpreis nominiert. Das haben sie sich auch hart erarbeitet. Ich selbst helfe manchmal im Team aus, komme wegen meiner vielen anderen Projekte aber nicht dazu, dort zu schreiben. Aber ich kann euch sagen: Das Team ist wirklich klasse! Super nette Leute, ein toller Umgang miteinander und gegenseitige Unterstützung. Neulinge bekommen richtig tolle Einarbeitung und Unterstützung, dafür gibt es sogar ein Handbuch. Das Team hat in die Kultur des Projektes und des Miteinanders sehr viel Arbeit gesteckt. Wenn ihr euch also vorstellen könntet, mal von der Konsumenten- zur Macherseite zu wechseln, dann seid ihr dort gut aufgehoben. Nur Mut!
» Zum Aufruf

Wiki Aventurica


“Es gibt nichts, worüber wir nicht schreiben können, aber das heißt nicht, dass wir über nichts schreiben.”
—Baltram von Liepenberg, Leitender Redakteur des Aventurischen Boten

Über Fenia Winterkalt

Hallo, ich nenne mich Fenia Winterkalt und bin seit 2004 in Aventurien unterwegs. Die letzten Jahre könnte man mich im DSAForum getroffen haben, wo ich Administratorin bin, oder bei DSANews. Ich liebe selbstgemachtes, daher liegen mir besonders Fanprojekte am Herzen.
Dieser Beitrag wurde unter Aus dem Limbus, Das Schwarze Auge abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Aus dem Limbus: Im Herz der Community

  1. Danke für die netten Worte und die Unterstützung! Und da du vermutlich zu bescheiden bist dich in diesem Zuge zu nennen: Danke für das tolle Bild, mit dem jetzt viele Leute den Uhrwerk Verlag unterstützen können 🙂

    Auch wenn aus Gründen etwas Uhrwerk-lastig, guter Artikel! Engors Fazit zur Einsteigerbox wäre mir fast durch die Lappen gegangen.

  2. Nottel sagt:

    Wie immer unermüdlicher Einsatz für die Rollenspielcommunity, danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.