In eigener Sache – Zukunft, Abschied und Dank

Charlie Einhorn NandusFünf Jahre lang gibt es Nandurion, seit fünf Jahren sind wir bestrebt, euch mit News, Rezensionen, Spielhilfen und sonstigen interessanten Dingen rund um DSA zu versorgen. Und auch dieses Jahr nehmen wir unseren Tsatag zum Anlass, euch nochmal ausdrücklich zu bitten und aufzufordern, hier zu kommentieren, uns auf News hinzuweisen und uns gerne auch anzusprechen, falls ihr eine Gastrezension oder -kolumne für uns schreiben mögt oder sonstige Vorschläge, Wünsche und Rückmeldungen habt. Außerdem habt ihr die einmalige Chance, uns zu beleidigen und dafür Preise zu gewinnen – wir verweisen dazu noch mal auf unser Tsatags-Gewinnspiel.

Normalerweise ist das auch immer der Zeitpunkt, ein wenig darüber zu berichten, was sich im Kreise des Einhorngeheges so getan hat, welche Neuerungen es gibt und was wir für die Zukunft planen. Aber während wir tsagefällig die Kerzen auf der Geburtstagstorte ausblasen, hat sich das tsagefällige Prinzip des stetigen Wandels auch in unserem Team durchgesetzt.

So wollen wir heute die Gelegenheit nutzen, uns bei zwei Nanduriaten zu verabschieden und vor allem zu bedanken, die nicht länger mit an Bord sind.

Dies betrifft zum einen Amirwolf, der seit Herbst 2010 mit am Start war und als einer der Admins viel Verantwortung übernahm. Neben dem Schreiben von Newsartikeln und Rezensionen hielt er für uns Kontakt zur Redaktion, übernahm das Versenden der vielen Gewinnspielpreise und Rezensionsexemplare und die Klärung sonstiger Fragen. Nicht verschwiegen werden soll natürlich, dass er im April 2012 im Rahmen der vermutlich umfangreichsten Aprilscherzaktion aller Zeiten zum Präsidenten von Nandurion gewählt wurde, ein Amt, das El Presidente auch seither immer hingebungsvoll mit Zuckerbrot und Peitsche ausgeübt hat. 

Wegen seiner Tätigkeit als Alveraniar, Myraniar und Autor war Amirwolf schon längere Zeit eher im Hintergrund tätig, nichtsdestotrotz aber immer als Ansprechpartner für uns da. Im Februar 2015 hat er sich aber dazu entschlossen, aus zeitlichen und persönlichen Gründen nun gänzlich die Präsidentenkeule an den Nagel zu hängen. Vom Thema DSA hat er sich jedenfalls nicht völlig verabschiedet – gerade erst erschien in der Myranor-Anthologie Schatten über Daranel sein Abenteuer Shinxir vult!

Auch wenn das schon ein paar Monate her ist und wir uns intern natürlich längst von ihm persönlich verabschiedet haben, nutzen wir diese Gelegenheit, um uns bei Amirwolf aka El Presidente noch einmal für seine Zeit, Mühe und Arbeit zu bedanken. Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft!

Der zweite Abschied in unseren Reihen ist wesentlich frischer: Nandurion-Gründungsmitglied Josch, der heute seit fünf Jahren dabei ist, hat sich vor einigen Wochen entschlossen, Nandurion als aktives Mitglied zu verlassen. Er wird aber auch in Zukunft, so die Zeit es zulässt, für den ein oder anderen Botendisput oder eine Gastkolumne zur Verfügung stehen, so dass wir euch gelegentlich doch noch einen Josch-Artikel präsentieren werden.

Josch war seit 2011 zuständiger Ansprechpartner für unsere Rezensionssparte Xeledons Spottgesang und hat selbst zahlreiche Rezensionen, Dispute und Kolumnen verfasst. Darüber hinaus war er hinter den Kulissen immer eine treibende Kraft, wenn es darum ging, besondere Aktionen wie unseren Adventskalender vorzubereiten und zu organisieren. Auch bei unseren Spielhilfen hat er immer fleißig mitgemischt – und immerhin konnte er sich und uns im letzten Advent den Traum von einer Spielhilfe zu maraskanischen Philosophen erfüllen. Sein Hang zum grenzgenialen Unsinn – wie zum Beispiel im gemeinsam mit Vibart und Salaza verfassten Skat-Passierschlag – sorgte immer wieder dafür, dass Nandurion sich, im besten Sinne der Phrase, keinen Gefallen tat

Mit Josch verlieren wir einen Nanduriaten, der gefühlt immer da war, immer eine Idee hatte, immer mal schnell einen tollen Text aus dem Nichts erschaffen konnte und mit dem es immer etwas zu diskutieren und zu lachen gab. Wir danken dir für deine Zeit, Arbeit und Kreativität und wünschen dir alles Gute für die Zukunft – möge der viel zu schnell rotierende Zwölfkreis stets über dir leuchten!

Diese Veränderungen sorgen dafür, dass wir dieses Mal nicht pünktlich zum Geburtstag irgendwelche Pläne und Änderungen für die Zukunft bekannt geben können. Gerade ist die neue Regeledition für DSA erschienen, in Zukunft erwarten uns viele neue Produkte – darauf wollen wir uns natürlich einstellen, um auch weiterhin unser aller Lieblingsrollenspiel aktuell und möglichst umfassend zu begleiten. Daher müssen wir uns nun erstmal ein wenig sortieren und den evil Masterplan für die nächsten fünf Jahre aushecken.

Auch im fünften Jahr Nandurion hat es uns viel Spaß gemacht, euch mit News, Rezensionen und Spielhilfen zu versorgen. Wir bleiben also am Ball – ihr hoffentlich auch.

Eure Nanduriaten

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 31, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu In eigener Sache – Zukunft, Abschied und Dank

  1. Schreckse sagt:

    Oh nein, nicht Josch!

    Ich habe hier noch einen Strohsack und eine Kette, eigentlich für unsere HiWi’s gedacht, das ich abgeben könnte… ich würde auch einmal im Monat sauber machen 🙁

    Wie traurig…

  2. Derya Eulenhexe sagt:

    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge vernehme ich diese Nachricht. Ich wünsche den scheidenden Einhörner viel Spaß auf ihrem weiteren Lebensweg und hoffe, dass sie das ein oder andere Mal noch vorbeischauen werden. Sie werden vermisst werden. Josch, du fehlst schon jetzt …

    Viel Glück, Leute …

  3. Xeledon sagt:

    Nandurion ohne Josch? Das kann ja nix werden! Und bitte beweist mir in den nächsten fünf Jahren das Gegenteil, liebe Einhörner! 😉

    Danke auf jeden Fall für die vielen unterhaltsamen Beiträge in den letzten Jahren, lieber Josch! Verabschieden tu ich mich hier aber sicherlich nicht, weil ich erwarte, von dir auch weiterhin regelmäßig in der Kommentarsektion lesen zu dürfen – denn wie sollte ein Sidekick auch ohne seinen Haupthelden funktionieren…?

  4. Tabuin sagt:

    Ein herzliches Dankeschön der gesamten Redaktion und Truppe von Nandurion.
    Die Artikel und Rezensionen waren in den 5 Jahren eigentlich immer lesenswert und hilfreich, die Kontakte zu den Menschen hinter den spitzen Federn auch ohne Ausnahme freundlich und kompetent.
    Als ihr angefangen habt, war die Stimmung in der DSA-Fanwelt eher mau und niedergeschlagen. Ihr habt bewiesen, dass aktuelle und interessante Neuigkeiten über unser aller Hobby auch weiterhin möglich sind und selbst ohne einen Platz in Alveran von Interesse sein können. Und nicht wenige von euch haben inzwischen auch gezeigt, dass wirklich gute Autoren in ihnen stecken.
    Seht nur zu, dass ihr weiterhin beides schafft und DSA im Ganzen erhalten bleibt. 😉

    Liebe Grüße und Danke!
    Tabuin

  5. NUUUUUUUUUUUUUUUUK!!!!!

  6. Pharelis sagt:

    Ein dickes Dankeschön für viele kurzweilige Beiträge, lieber Josch, schnüff. Ein dickes Dankeschön aber auch an den Rest der Einhornherde, ob ihr jetzt literarisch, organisatorisch, finanziell oder wieauchimmer dazu beitragt (oder dazu beigetragen habt), den Überblick über die DSA-Landschaft zu behalten. Ich ziehe meinen Hut für euer Engagement trotz teils rauem Gegenwind.

  7. TeichDragon sagt:

    Näääk, näääk, nääääk!!!!!
    (Ohne Josch geht ja mal gar nicht!)

    Spaß beseite – Herzlichen Dank an ALLE Nadndurion-Mitarbeiter für die tolle Arbeit.
    Das Amirwolf und Josch ihre Arbeit einstellen ist schade, aber ich denke das Team kann diesen Verlust kompensieren und uns weiterhin mit brandaktuellen News und Rezis beglücken.
    Ich drücke jedenfalls alle Klauen …. ähhh Daumen. 🙂

  8. Engor sagt:

    Auch von mir ganz herzliche Glückwünsche, die Arbeit, die ihr hier leistet, lohnt sich wirklich, ohne Nandurion würde mir eine Menge DSA-Kram durchgehen und natürlich sind vor allem die Inhalte, die ihr liefert (Rezensionen, Boten-Dispute und natürlich der Aventskalender), eine echte Bereicherung.
    Ich hoffe sehr, dass ihr auch ohne Amirwolf und Josch so gut weitermachen könnt, denen hiermit auch für ihre Arbeit gedankt sei (und die hoffentlich weiter irgendwie von sich in Sachen DSA hören kassen).

  9. Omach sagt:

    „der gefühlt immer da war“
    – in der Tat.
    Aber er ist ja nicht für immer weg, auch wenn es sich etwas so liest.
    Ich wünsche beiden für die Nandurion-reduzierte Zukunft alles Gute und Nandurion langfristig einen würdigen Ersatz, da gerade Punkte wie „Verantwortung “ oder „treibende Kraft“ nicht leicht zu kompensieren sind.

  10. syrrenholt sagt:

    Ein schlichtes Danke an alle Einhörner für ihre tollen Beiträge!

    Bitte macht weiter so!

  11. Pingback: Tsatagswoche: Josch verabschiedet sich mit einem Rückblick | Nandurion

  12. Josch sagt:

    Ganz vielen Dank euch allen für eure netten Worte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.