Rezension zum Rahja-Vademecum

Mit dem Rahja-Vademecum erschien vor kurzem der vierte Band in der Vademecum-Reihe. Dieser widmet sich den verschiedenen Aspekten der Schönen Göttin und wurde von Curima einer ausführlichen Inspektion unterzogen.

Wer also wissen will, was passiert, wenn Einhörner sich an Stellungen aus dem Rahjasutra versuchen, der sei auf ihre Rezension hingewiesen. Und wer wie ein Ork nicht lesen kann, der schaue sich diesmal (auch in der Rezension) nur die Bilder an.

Über diesen Artikel im DSA4-Forum diskutieren

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Nandurion, Spielhilfen, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Rezension zum Rahja-Vademecum

  1. phil sagt:

    Vielleicht bin ich ja wirklich ein Ork, aber ich finde den Link zur Rezension einfach nicht ;-).

  2. Glühwürmchen sagt:

    Vielen Dank für die Ausführliche, ehrliche Rezension !
    Ich habe wirklich einen sehr guten Eindruck bekommen. Auch wenn ich etwas Enttäuscht bin, da das Rahja-Vademecum sich (fast) ausschließlich nur auf einen Aspekt fokussiert. Deshalb werde ich auch von meiner Kaufentscheidung abrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.