Konzept für TNBT durchgesickert

APRILEULE

Nandus Nandurion Einhorn LogoWie es scheint, gehen die Planungen für die nächste epische Kampagne bei Ulisses in die entscheidende Phase. Nach Südmeer-Tetralogie, Phileasson-Saga, Jahr des GreifenBorbarad-Kampagne, Simyala-Kampagne, Jahr des Feuers und Drachenchronik soll, wie Nandurion aus sicherer, redaktionsnaher Quelle erfahren hat, dabei zur Abwechslung ein bodenständiges Thema mit bekannten, epischen Gegenspielern verquirlt werden.

Als Idee sollen die Stärken von DSA – der sprichwörtliche Zuckerbäcker als Heldentyp, der epische Metaplot einer Kampagne wie die der Sieben Gezeichneten und das kongeniale Böse in Form des Namenlosen – zu einer neuen, von langer Hand geplanten Einheit verbacken werden. Die auf sieben Teile angelegte Abenteuerreihe soll dabei keine schwere Kost bilden und so auch unerfahreneren Meistern Zugang gewähren.

Wer sich ein eigenes Bild vom Konzept machen möchte: Wir stellen hiermit exklusiv eine PDF-Version des internen Redaktionsentwurfs der Kampagne zur Verfügung. Potenzielle Spieler seien aber gewarnt: Spoiler ahead! Für alle anderen: Klick mich.

Quelle: Informant A

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Konzept für TNBT durchgesickert

  1. Boah!
    Alleine schon wegen den neuen SF MUSS ich das haben.
    Klingt klasse!

  2. Ey, nix gegen Zuckerbäcker! Die erleiden manchmal schlimme Schicksale!
    Ansonsten: ich lache mich schlapp!

  3. Belentor sagt:

    April, April!

  4. Sindajin sagt:

    Vorsicht mit solchen Meldungen! So lustig wie die Redaktion ist, erscheinen die ersten Bände noch dieses Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.