Neues zum Aventurischen Boten #158

Aventurischer Bote 158Der 158er Bote steht kurz vor der Tür, und auf der Homepage von Ulisses kann man sich schon einen Eindruck vom Inhalt machen. Der Einfachheit halber zitieren wir die Ankündigung vollständig:

„Der Aventurische Bote 158 enthält auch dieses Mal zahlreiche Spielhilfen und Artikel für ihre heimische Runde und das Spiel in Aventurien.

Im außeraventurischen Teil findet sich der erste Teil von Der ringende Herr, einer Spielhilfe zur Verwaltung von an Spielerhelden vergebenen Lehen. Passend dazu gibt es auch gleich eine Beschreibung eines solchen Lehens, nämlich der Baronie Dergelsmund in der Rommilyser Mark, so dass sich alles direkt an einem Beispiel ausprobieren lässt.

Außerdem wartet dieser Bote mit gleich zwei Szenarien auf. Brabakulas Turm führt die Helden ins Khoramgebirge, wo sie einer Magierin auf der Suche nach ihrem Mentor helfen sollen. In 3W6+X dagegen unterliegt der Plot dem Würfelergebnis, potentielle Meisterwillkür und ähnliche Probleme wurden abgeschafft. Dazu gibt es wieder Bestien aus Uthuria und den Fakir aus der Reihe der aventurischen Archetypen.

Im inneraventurischen Teil liest man unter anderem Neues aus Engasal, aus den Nordmärker Nachrichten über die Baronie Dohlenfelde und, passend zu Sturmgeboren, vom Auszug aus Donnerbach zwecks Besiedlung der Hardoper Ebene. Ebenfalls lassen sich Neuigkeiten über mysteriöse Vorkommnisse in Mengbilla und die Ankunft der Horasier in Brabak vermelden, offenbar soll am Kap eine große Werft für große Pläne entstehen.

Auch aus den Kirchen gibt es eine Menge zu berichten: die Hüterin der Flamme hat zum handwerklichen Kampf gegen Yol-Ghurmak aufgerufen, die Rondrianer verteilen Aufgaben neu und in der Efferdkirche wütet ein innerer Streit, der die Kirche zerbrechen könnte. Außerdem ist jeder Diener Kors angehalten nach Mengbilla zu reisen, um sich um den vakant gewordenen Posten des Tempelvorstehers zu bewerben.

Der Aventurische Bote 158 deckt den inneraventurischen Zeitraum Efferd/Travia 1036 BF ab.“

Quelle: Ulisses

Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Magazin, Ulisses Spiele abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neues zum Aventurischen Boten #158

  1. Sindajinsagt:

    Nicht witzig genug für einen Aprilscherz, aber für einen Aventurischen Boten ziemlich enttäuschend. Klingt alles langweilig bis albern.

  2. FRAZsagt:

    Klingt nach nem Fake. Rigelrangel Baroniespiel und gleich zwei Abenteuer in einem Boten!? Wer’s glaubt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.