Rezension zu „Das Echo der Tiefe“

Das Echo der Tiefe CoverAls Teaser zum Abenteuer Bahamuths Ruf erschien letzten Herbst die Geschichtensammlung Das Echo der Tiefe. Die darin enthaltenen Kurzgeschichten sollen sowohl Spielern als auch Spielleitern ein Bild der Blutigen See vermitteln, ohne die Handlung des Abenteuers zu spoilern.

Der Weg durch die nachtblauen Gewässer ist natürlich gefährlich und so hat es eine Weile gedauert, bis wir euch eine Rezension der Anthologie präsentieren konnten. Doch unser furchtloser Gastrezensent Siebenstreich, der sich kürzlich schon in die dunklen Gassen Gareths wagte, hat sich nun auch der Geschichten um die schwimmende Heptarchie angenommen.

Wie ihm der Ausflug gefallen hat und wie viele Einhörner der Verlockung des Seelenpakts widerstehen konnten, erfahrt ihr, liebe Leserinnen und Freunde der Dämonenarchen, in seiner Rezension.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Rezension zu „Das Echo der Tiefe“

  1. Siebenstreich sagt:

    „liebe Leserinnen und Freunde der Dämonenarchen“

    Glaub ja nicht, dass mir dieser Seitenhieb entgangen ist 😉

  2. Curima sagt:

    Harrharr 😉 (Sorry, wir konnten uns den Flachwitz mal wieder nicht verkneifen…)

  3. Josch sagt:

    Es hätte korrekterweise natürlich „Liebe Leserinnen und Freundinnen der Dämonenarchinnen“ lauten müssen.

  4. Salaza sagt:

    Dämoninnenarchinnen, bitte.

  5. Josch sagt:

    Sehr verehrte Dämoninnen und Dämonen, liebe Nephazz …

  6. Siebenstreich sagt:

    „Sehr verehrte Dämoninnen und Dämonen“

    Ne, das wäre ja wieder richtig gewesen.^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.