Titelbild des DSA5-Grundregelwerks enthüllt

DSA5 Grundregelwerk Vorab-CoverUlisses stellt einen Entwurf für das Cover des Grundregelwerks der kommenden fünften Edition von Das Schwarze Auge vor. Es stammt von Anna Steinbauer und zeigt einen Schwertgesellen, eine Elfe und eine Fasarer Magierin, die vor einer Wasserfallkaskade posieren.

Das Bild wurde auch bereits auf der RatCon gezeigt (Nandurion berichtete) sowie die Professionen der abgebildeten Helden verraten. Es handelt sich dabei um Archetypen, die auch im Buch verwendet werden und spielfertig beiliegen sollen. Da es sich um einen Entwurf handelt, sollen noch „einige stimmungsvolle aventurische Details“ wie bspw. arkane Symbole oder Wappen hinzukommen.

Quelle: Ulisses

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Illustrationen, Regelwerk, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Kommentare zu Titelbild des DSA5-Grundregelwerks enthüllt

  1. Rukus sagt:

    Okay, ich geb mich geschlagen … woran erkennt man, dass es sich um eine „Fasarer“ Magierin handelt? oO

    Außerdem fehlt hier ganz eindeutig ein Zwerg als wuchtiges Yang zum hochgeschossenen elfischen Ying. ;p

  2. Feyamius sagt:

    Ich hab die Info, woher man das wissen soll, mal noch ergänzt. 😉

  3. Christian sagt:

    @Rukus Ich bleibe bei meinem Vorschlag die Elfe mitsamt Bogen durch einen Zwerg mit ner ordentlichen Armbrust zu ersetzen. Dann muss man das Bild nur noch etwas herauszoomen um im Vordergrund den Herrn Seemond (oder seine Schülerin) einzufügen (tada, und schon hat man Elf und Zwerg im Bild!), welcher die Heldengruppe gerade mit magischem Pinselstrich auf eine Leinwand pinselt. Damit es auch einen guten Grund gibt warum die drei da posen wie beim Photographen …

    Obwohl das bei Leibe kein hässliches Bild ist kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, dass da die Redaktion zuviel mitzureden hatte bei diesem Cover. Wenn ich mir da andere Cover von Anna Steinbauer ansehe komme ich zu dem Schluss, dass sie das auch viel dynamischer könnte.

  4. Thom sagt:

    Laaangweilig.

    Jetzt mal ernsthaft – das sieht doch aus wie ein Wahlplakat.

  5. Awatron sagt:

    Au Backe, das ist ja furchtbar. Warum musst die Magierin bauchfrei sein? Warum trägt der „Krieger“ eine Larprüstung? Wie kann er seine Knie beugen mit diesen Dingern dran? Warum hat er Hals, Schultern, Unterarme und Knie geschützt aber keinen Helm oder gar eine vernünftige Torsorüstung?

  6. Rukus sagt:

    Rein vom Stil her schlägt das Bild die meisten Wege-Bände deutlich. Die idiotisch dreinblickende Norbardin (WdG) oder die völlig emotionslose Thorwalerin (WdS) in völlig unnatürlicher Körperhaltung waren einfach schlecht. Nur die Komposition ist tatsächlich recht albern. Zumindest kann man hier mal wieder echte Gesichtszüge erkennen, auch wenn ich mir wünschen würde, dass der Schwertgeselle nicht so grenzdebil „charming“ grinst. ;p

  7. Dr. Iribaar sagt:

    Warum müssen auf dem Cover eines Grundregelwerkes die Personen aus einer Mischung von stocksteif und Quietschfidel in Griffreichweite rumstehen? Ich würde mir da wirklich sehr gerne ein viel dynamischeres Cover wünschen. Ein Bild kann zudem auch mehr Tiefe geben. Lasst euch doch mal was entsprechendes einfallen.

  8. Vibarts Voice sagt:

    Meine erste Reaktion auf dem Workshop war ja: „Wieso trägt die Rahja-Geweihte eine blaue Fackel ..?“

  9. ChaoGirDja sagt:

    Neben den fehlenden Zwerg, finde ich die Ohren der Elfe gruselig @.@

    Und was die Bauchfrei magiern angeht…
    Für eine tulamidische Magierin finde ich das Eigentlich recht passend.
    Besonders wenn sie das Magiersiegel um den Bauchnabel herum hat 😀
    Ihr wisst schon… nicht verbergen und so…
    Da Frage ich mich eher, ob man unbedingt so eine Ausnahmeerscheinung auf den Cover haben muss…

  10. Josch sagt:

    Was ich an dem Cover mag:

    1. Es versucht nicht, eine der fünf generischen Actionszenen von Fanatasycovern zu variieren.
    2. Es erinnert mich an das Cover der Basisbox der 2. Edition.
    3. Es ist von Anna Steinbauer.

    Was ich an dem Cover nicht mag:

    4. Drei ist eine Person zu wenig.
    5. Es fehlt der Zwerg. Zwerg muss eigentlich echt sein.

  11. Salaza sagt:

    Rein technisch finde ich das Cover sehr gelungen, gerade dass man hier Personen mit erkennbaren und, wie ich finde, natürlichen Gesichtszügen sieht. Aber die Komposition ist nicht so meins. Mir fehlt ebenfalls definitiv ein Zwerg oder eine Zwergin. Die Szene ist mir persönlich auch zu statisch, ich mag dynamischere Cover lieber.
    Die Ohren der Elfe finde ich soweit völlig in Ordnung, die passen mMn 100%ig zu denen, die man bspw. auch in Dunkle Städte, Lichte Wälder sehen kann. Einzig ihr Gesicht finde ich nicht richtig gelungen, da fehlt mir ein wenig der „Gut aussehend“-Aspekt. Ohne die Ohren könnte sie so auch eine schlanke Frau darstellen, zumal die Augen ja nicht mehr ganz so riesig dargestellt werden sollen.
    Die Bekleidung der Fasarer Magierin finde ich völlig OK – die repräsentiert halt die Tulamiden des heißen Klimas, während der Schwertgeselle die Mittelländer des gemäßigten Klimas darstellt. Der Gesichtsausdruck (nicht die eigentlichen Gesichtszüge) ist mir aber auch zu entrückt.
    Statt Elfe einen Elfen, dazu eine Zwergin – um zumindest ein paar Klischees zu brechen – und das Ganze gerne in generischer Action-Szene X – wenn etwas ein generisches Cover haben darf, dann, finde ich, das Grundregelwerk – dann wäre das Cover richtig meins.

  12. Bob der Braumeister sagt:

    Also ich finds ziemlich hübsch. Wirkt irgendwie harmonisch, auch in der gesamten Farbgebung. Gut, ein Zwerg hätte mir auch noch ganz gut gefallen, genau wie ein Gjalsker, ein Thorwaller, ein Waldmensch, ein Achaz… Es gibt einfach zuviele tolle Archetypen.
    Wüsste bei der Fasarerin gern, welche davon jetzt für den neuen Magier-Archetyp herhalten soll: Denn so ganz Mainstream sind ja weder die Al’Achami noch die Bannakademie…

  13. Miriam sagt:

    Mir gefällt das Cover. Allerdings war es auch nicht schwer, die Cover der 4.Edition waren schlecht. Auch handwerklich.
    Ich frage mich, was die drei Helden sehen. Ihre Blicke gehen ja in die gleiche Richtung, aber es gibt unterschiedliche Reaktionen. Regt also meine Phantasie an = Gutes Cover.

  14. Awatron sagt:

    Offensichtlich sehen die etwas, das wichtiger ist, als die riesige Spinnen die im Baum hinter ihnen hockt.

  15. Thorus84 sagt:

    Die Magierin ist wirklich gelungen. Der kaufe ich das südländisch-orientalische sofort ab. Auch die Gesichter aller drei Archetypen sind gut geraten. Sehr viel besser als der 4.1-Schrott.
    Die Elfe hat mir etwas zu lange Ohren und zu kleine Augen, aber insgesamt sieht sie aus, wie eine Auelfe auszusehen hat.
    Mit dem Schwertkämpfer hab ich so meine Probleme, da seine Körperhaltung komplett anders, als die der Mädels ist: Die Mädels sind vorsichtig-misstrauisch (Elfe) und überrascht-unschlüssig (Magierin), während der Kerl dort steht, als würde er für nen Jahrmarktsmaler posieren. Das passt überhaupt nicht.

    Außerdem: Was machen die dort in dem (sehr hübschen) Wald? Keine Ausrüstung, kein Lager, wieso stehen sie so eng zusammen?
    Hoffentlich wird da noch was verändert. Ansonsten ist es wohl das beste Cover seit 2004. ^^

    PS: Übrigens fehlt mir der Zwerg überhaupt nicht. Auch wenn das künstliche „Wir packen extra viel Frauen aufs Cover“ langsam etwas lächerlich wird. 😉

  16. Feyamius sagt:

    Ganz einfach: Der Photograph sagte zum Mann, dass er lässig gucken soll, während die Elfe verrucht und die Magierin verführerisch-arrogant blicken soll.

  17. Sedef ibn Feyhach sagt:

    Auf mich wirkt das Cover auch zu statisch, und die Auswahl der Figuren zu sehr von Klischees geprägt, denen DSA inhaltlichgerade nicht folgt. An das stetig wechselnde Aussehen auf Elfen habe ich mich hingegen gewöhnt.

  18. Utharion Firwyn sagt:

    Das Bild ist an sich o.k. aber… aber dafür, daß das 5.0 GRW für alle Systeme im Dere Universum gelten soll, ist es unpassend.

  19. Josch sagt:

    Du hast Tharun vergessen. Aber wie soll denn ein Cover überhaupt aussehen, dass auch noch Myranor, Uthuria, Riesland und ggf. alle versunkenen Kontinente sowie die vergangenenen historischen Epochen umfasst?

  20. Cifer sagt:

    Dann wird es halt ein A1-Cover. Wo ist das Problem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.