Rezension zu „Porto Velvenya“

Grüne Hölle Porto Velvenya CoverEs wird Herbst, die Vögel ziehen nach Süden – und dort liegt bekanntlich Uthuria. Nachdem bald schon der dritte Teil der Regionalkampagne Grüne Hölle erscheinen wird, ist es also wirklich an der Zeit, sich anzuschauen, welche Abenteuer tapfere Conquestadoren bei der Besiedlung des fremden Kontinents erleben können.

Wie es weite Entdeckungsreisen so mit sich bringen, hat die Erkundung der Grünen Hölle ihre Zeit gedauert. Schließlich konnten wir aber unseren Gastrezensenten Cifer dazu überreden, sich mit Tropenhut und Krokodilsboot nach Porto Velvenya zu begeben, um den gleichnamigen ersten Teil der Kampagne unter die Lupe zu nehmen. Er hat sich dabei sowohl mit dem Abenteuer an sich als auch der enthaltenen Spielhilfe eingehend befasst.

Ob sich der Kauf des Bandes lohnt, welche uthurischen Viecher ihm ans Herz gewachsen sind und welches Element des Buches Ulrich Kiesow vermutlich im Grab rotieren lässt, könnt ihr in seiner Rezension erfahren.

» Wir wünschen viel Spaß beim Lesen

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Uthuria, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.