Rezension: Zeichen der Macht (Donnerwacht I)

Die Theaterritterkampagne ist abgeschlossen und die Kampagne um Al’Anfa liegt noch in der Ferne, doch Kampagnenbegeisterte müssen nicht verzagen: Mit Zeichen der Macht ist der erste Teil des Donnerwacht-Zweiteilers erschienen.

Die Helden geraten dabei in Machtspiele um Orks und Harpyien, die sie auf die Spur eines alten Geheimnisses bringen. Neben ein paar Touren durch die Thascher Wildnis müssen sie auch alte Bibliotheken durchforsten und sich dem einen oder anderen Kampf stellen.

» Ob das Abenteuer wilde Vorfreude hinterlässt oder doch eher zum Kreischen ist, erfahrt ihr hier!

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.

Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Setting, Ulisses Spiele, Veröffentlichungen, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.