Nandurion gründet Eulhorn Schreibmanufaktur

APRILEULE

Eulhorn LogoNach dem Vorbild des erfolgreichen Buchs der Helden, das aus dem Riesland-Projekt hervorgegangen ist, soll die bislang ansonsten eher stiefmütterlich behandelte Sparte der semiprofessionellen Produkte nun an Zulauf gewinnen. Daher freut sich Nandurion, künftig in Rücksprache mit Ulisses und dem Uhrwerk Verlag gleich mehrere solcher Projekte zu verfolgen. Hierfür hat die eigens zu diesem Zweck gegründete Eulhorn Schreibmanufaktur sämtliche Lizenzen für die Publikationsart ’semiprofessionelle Produkte‘ übernommen.

Nach intensiven Gesprächen sind bereits mehrere konkrete Projekte in Angriff genommen worden. Hierbei bleibt Nandurion seiner Nähe zum Fandom treu: Auf Basis der Ergebnisse der letzten Ulisses-Umfrage (Nandurion berichtete) möchte die Eulhorn Schreibmanufaktur das Konzept des Crowdfundings in der DSA-Community ausprobieren. Die spätere Veröffentlichung der Publikationen hängt also maßgeblich von eurer finanziellen Beteiligung an den Erstellungskosten ab.

Welchen Status die in semiprofessionellen Produkten getroffenen Setzungen im DSA-Kanon haben sollen, ist noch nicht abschließend geklärt, wird sich aber voraussichtlich auf dem Niveau der Romanreihe einpendeln.

Angedacht sind im Konkreten:

  • Hohe Alchimie – Erweiterungen und Ergänzungen zur Artefaktmagie (Redaktion: Feyamius)
  • Das myranische Kochbuch – Pulpa Fiktion (Redaktion: Curima)
  • Initiative zur Rettung der Artillerie (alles zu aventurischen Schusswaffen; Redaktion: Vibarts Voice)
  • Rur-und-Gror Vademecum (Redaktion: Josch und Rhena Tauglanz)
  • Ein myranisches Einsteigerheft namens Pfade nach Myranor (Arbeitstitel; Redaktion: Amirwolf)
  • Wege nach Alveran (epische Kampagne für absolute Expertenhelden mit der Möglichkeit, selbst zu karmaspendenden Entitäten aufzusteigen; Redaktion: Sedef ibn Feyhach)

Genauere Informationen zu diesen Projekten gibt es in Bälde in unserem neuen Eulhorn-Shop. Die Technik harrt noch der Fertigstellung, jedoch haben wir vorab schon einmal eine Seite für Produktvorschauen eingerichtet, auf der euch Infos zu Inhalten, Klappentexten und Covern einen ungefähren Eindruck über die in Bälde zu erwerbenden Produkte vermitteln.

Weitere Projekte sind jederzeit denkbar. Hierbei soll das Fandom besonders eingebunden werden: Wer also Ideen für eine semiprofessionelle Spielhilfe hat, kann sich in Zukunft an unseren Eulhorn-Beauftragten Feyamius wenden, der die Koordination entsprechender Anfragen übernehmen wird. Die Semiprofessionalität bringt es leider mit sich, dass die bislang frei verfügbaren Downloads mit Designmaterial – das Nandurion-Fanpaket sowie das Heldenatelier-Fanpaket – künftig nur noch für den internen Gebrauch gedacht sind und daher offline genommen wurden, damit unser Look & Feel geschützt bleibt.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und auf viele interessante Projekte und Publikationen.

Achja: Um die Unabhängigkeit Nandurions auch weiterhin zu gewährleisten, werden Rezensionen entsprechender Produkte natürlich nur durch nicht am Entstehungsprozess beteiligte Nanduriaten erfolgen. Zusätzlich sind hier auch verstärkte Gastrezensionen aus dem Fandom selbst sehr erwünscht.

Über Salaza

Salaza heisst im wirklichen Leben Thorsten und spielt mit wenigen Unterbrechungen seit 1985 DSA. Er beschäftigt sich mit dem aventurischen Kartenwerk und mit der Erstellung von DSA-Schriftarten und tut gerne seine Meinung kund, wenn ein Produkt in seinen Augen blöde Fehler oder tolle Ideen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Nandurion, Regelwerk, Spielhilfen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Nandurion gründet Eulhorn Schreibmanufaktur

  1. Da wir dank der kleinen Spitze im obigen Text nun die Gewissheit haben, dass auch Nandurion der DSA-Romanreihe und unserer kreativen Arbeit so wenig Würdigung, Achtung und Liebe entgegenbringt, haben wir, sechs DSA-Romanautoren, uns dazu entschlossen, ein neues Betätigungsfeld für unsere kreativen Gemüter zu suchen. Wir werden in wenigen Wochen eine semiprofessionelle (TM) Fanseite zu Splittermond launchen – die SM-News. Ob wir uns dabei von Anfang an auf dem Niveau von Orkenspalter bewegen können, bleibt fraglich, doch wir sind zuversichtlich, dass wir uns etwa in einer Liga mit Nandurion einpendeln werden.
    Besonders freuen wir uns darauf, neben den News und dem ein oder anderen SM-Online-Fortsetzungsroman (z.B. „50 Splints of Moon“) auch einen kleinen Shop für SM-Rollenspielzeug (z.B. lorakische Lederpeitschen) anbieten zu können.
    Wir freuen uns schon auf euren Besuch bei SM-News!
    Freundliche Grüße
    Marco Findeisen, Christian Lange, Mike Krzywik-Groß, Henning Mützlitz, Stefan Schweikert und Judith Vogt

  2. Salazasagt:

    Ich sehe schon! Da wird unter der Hülle von seriösem Journalismus wieder nur versucht durch billiges Merchandise Geld aus den Fans zu schneiden! Lorakische Lederpeitschen? Doch bestimmt Made in China! Oder schlimmer noch: Made in North Korea! Ich denke, Nandurion tut gut daran den Fans transparent die Kosten aufzuschlüsseln und klare Perspektiven zu bieten, was sie für ihr Geld zu erwarten haben und was damit finanziert wird. Und das werden garantiert keine schwermetallhaltigen Lederprodukte aus fernöstlicher Produktion sein!

  3. Naja, Nandurion beschäftigt sich ja eher nicht so mit Splittermond.
    Wir sollten aber schleunigst eine Webseite ins Leben rufen, die die Machenschaften dieser ominösen „SM-News“ kritisch hinterfragt.

    Weiß schon jemand, wie das lorakische Äquivalent zu einem Gotongi heißen wird?

  4. Feyamiussagt:

    Ach, die SM-News wollen uns nur mit billigen Methoden a la „sex sells“ die Nutzer abwerben. Doch das werden sie nicht schaffen, so oberflächlich sind unsere Leser nicht!

  5. Du scheinst die deutschen Leser zu unterschätzen.
    Nicht umsonst hat Random House gerade einen Rekord-Umsatz hingelegt – Einzig und alleine dank „50 Shades“. Bei „50 Splints…“ sehe ich also ein enormes Potential, mit dem man die Rollenspieler still und klammheimlich auf die dunkle Seite der Macht zieht.
    (Wahrscheinlich bekommt man bei einem Abo der Seite gleichzeitig monatlich Peitschen aus dubiosier Herkunft geliefert. Und dazu noch Glitzer-Dildos…)

    Ich werde mir auf alle mal die URLs „SM-News-wir-beobachten-euch.de“ und „vargischer-beobachter.de“ sichern. Solchen Untrieben sollte man gleich von Anfang an den Riegel vorschieben!!111oneoneeleven

  6. Wenn erstmal die Merchandising-Abteilung in Fahrt kommt, wir an die Börse gegangen sind (was sicherlich die nächste Finanzkrise auslösen wird) dann kaufen wir alle kritischen Seiten auf.
    und ich verbitte mir hier Interner über unsere Marketing-Strategien zu posten. 50 Splints of Moon wird der Renner.

  7. Sindajinsagt:

    Sehr erfreulich, dass es demnächst wieder semiprofessionelle Produkte für DSA geben soll. Ich wage die Prophezeiung, dass in einigen Jahren sogar professionelle Produkte auf den Markt kommen könnten!

  8. Vibarts Voicesagt:

    Ich finde ja, dass Splittermond zu viel billige Nackedeis als Werbeangel auswirft und protestiere gegen diese Form der Covergestaltung entschieden. Außerdem wird mein neuer Belkelel-Romanzyklus („Die Geschichte der N – nackt unterm Kettenhemd“) dieses Genre ein für alle mal abdecken und zwar auf klassischem Niveau. Die darin verwendeten Peitschen sind ein reines Naturlederprodukt aus deutscher Qualitätshandarbeit.

    (Erscheinungstermin: Weihnachten 2013, TB 14,95, PDF 14,30)

  9. FRAZsagt:

    Endlich weitere Regelerweiterungen. Das ist das richtige Rüstzug gegen die nächste „inovative Idee“ meiner Spieler. Damit kann ich alle diese „fantastischen Einfälle“ am Spieltisch direkt im Keim erdrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.