Cover und Infos zu „Friedlos“

Friedlos CoverBisher nur als irgendwie geplantes Produkt umherschwirrend, taucht Friedlos – Irrfahrt im Nebel plötzlich ganz deutlich am Horizont auf.

„Der Gedanke an Swafnirland, die legendäre Insel des Walgottes, lässt das Herz eines jeden Thorwalers höher schlagen. Doch warum sammelt Marada die Wölfin, eine stolze Anführerin der Nordleute, eine Gruppe Gesetzloser, um das verheißungsvolle Eiland zu erreichen? Gemeinsam mit einer Flotte aus skrupellosen Kaperfahrern und verzweifelten Flüchtlingen brechen die Helden gen Westen auf. Als aber ein Übel aus der Zeit der alten Hjaldinger erwacht, beginnt eine Irrfahrt, die ohne Einsatz und Opfermut schnell tödlich enden kann. Den Nebel im Nacken kämpfen die Helden um den wertvollsten Schatz, den sie besitzen – ihr Leben!“

Das Abenteuer von Judith und Christian Vogt soll im Dezember erscheinen und mit seinen 176 Seiten 30 € kosten.

Auffällig ist, dass das Cover von Patrick Soeder diesmal nicht den für DSA-Publikationen charakteristischen Seitenbalken aufweist. Inwiefern dies wegweisend für kommende Publikationen gerade im Hinblick auf DSA5 ist, bleibt zunächst fraglich.

Quelle: Ulisses

Über Feyamius

Mein Name ist Daniel und ich spiele seit 1995 DSA, etwa seit dem Umstieg auf DSA4 größtenteils als Meister. Ich bin seit Herbst 2010 ein Nandurion-Blogger und Ansprechpartner für Simias Werkbank.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Kommentare zu Cover und Infos zu „Friedlos“

  1. Josch sagt:

    Großer Mann mit einer Kanone Axt. 🙂

  2. Sindajin sagt:

    Das ist doch mal ein gutes Cover! Endlich mal was anderes. Gefällt mir sehr gut.

  3. Eevie sagt:

    @Feyamius: Das mit dem Seitenbalken musstest du schreiben, hm? 😉 Ich weiß, das ist ein großer Schock auf den ersten Blick. Aber ich persönlich mag es. Mit Seitenbalken sah es einfach nicht halb so gut aus.

  4. aRestless sagt:

    Wow. Das ist das erste Abenteuer seit Ewigkeiten, bei dem ich schon bei Titel und Kurzbeschreibung denke, dass es richtig gut werden könnte. Anders formuliert: Ich kauf sonst so gut wie nie Abenteuer, aber das ist ein heißer Kandidat.

  5. Feyamius sagt:

    „Das mit dem Seitenbalken musstest du schreiben, hm?“

    Natürlich! :mrgreen:

    Ich mag die Teile einfach und sie sind für mich charakteristisch für DSA. Bin gespannt, ob mit DSA5 der kürzlich noch so hart verteidigte Tradedress jetzt einen Klamottenwechsel erfährt.

  6. Rukus sagt:

    Das hat was! Ich geh mir mal eben den 13. Krieger anschaun. 😉

  7. Antorak sagt:

    Ah, Schwarze Axt segelt wieder? Klingt spannend, kommt gleich auf den Wunschzettel!

  8. Josch sagt:

    Ich mag die Seitenbalken auch und dachte bis vorhin eigentlich, ich könne keine DSA-Cover ohne sie gut finden – aber ich wurde hiermit eines Besseren belehrt. Sau.Geil.

  9. Curima sagt:

    Ich find das Cover auch (ohne Seitenbalken) superschick und freue mich sehr auf das Abenteuer! Wird Zeit, dass es in Thorwal mal wieder was zu spielen gibt 🙂

  10. Herr Meeltheuer sagt:

    Es geht doch nichts über eine formschöne Axt! Und erspähe ich links auf dem Pergament etwa ein Krustentier?

  11. Anmie sagt:

    Toll! Wann gab es schonmal so viel Blut auf einem DSA-Cover? 😀

  12. Curima sagt:

    Leider muss ich ja sagen, dass mich der Untertitel ein bisschen an die schlechten Übersetzungen englischer Film- und Serientitel („Bones – die Knochenjägerin“, „Buffy – Im Bann der Dämonen“, etc.) erinnert. Nur „Friedlos“ hätte ich schöner gefunden.

  13. Aeq sagt:

    Hervorragendes Cover. Top.

  14. Bob sagt:

    Hallo ich finde das Cover auch sehr schön, aber es verwirrt mich ein wenig. Was blutet denn da? Soll die Landkarte bluten?? Wasn das für ne karte? Oder war die Axt blutig? Aber an der Axt selbst hängt doch irgendwie gar kein Blut? Liegt die Karte auf einem Körper drauf? Aber wieso ist dann auf der anderen Seite der Karte Blut? War das Blut vielleicht unabhängig von der Axt vorher schon auf der Karte? Dann verstehe ich das auch nicht. Ich finde das Cover auch erfrischend anders, ich glaube es ist das erste Cover, das keine Lebewesen und/oder keine Landschaft zeigt. Oder gabs da schonmal was? Aber das Blut? Ich weiß nicht, ohne hätte mir glaube ich besser gefallen.

  15. zakkarus sagt:

    Interessant – mal was anders. Titel hätte auch lauten können: „Friedlos oder Die Irrfahrt“ 🙂
    Irgednwie ungewöhnlich, ein nacktes Cover ohne farbige Ecke oder Infobalken – aber dafür gibt es ja die Rückseite.

  16. Fil sagt:

    „Ich finde das Cover auch erfrischend anders, ich glaube es ist das erste Cover, das keine Lebewesen und/oder keine Landschaft zeigt. Oder gabs da schonmal was?“

    Von eigenen Gnaden. Also Schwert und Axt als Hauptdarsteller sind jetzt durch. Als Ausnahme finde ich es hier auch stark. Auf jedem Titel muss ich das nicht haben. Es ist schon auch Blut an der Axt. Also hat jemand da sein Werk vollbracht und die Axt dann in der Karte geparkt vermute ich.

  17. Ein einheitliches Designkonzept ist eh überholt. Ich finde, das sollte zukünftig für jede Publikation gesondert mit einer Zufallstabelle ausgewürfelt werden.

  18. Paglim sagt:

    Sehr schönes Cover. Wirklich eins der Besten der letzten Zeit. Und ein Abenteuer aus der thorwaler Region ist eh mal wieder fällig.

  19. Siebenstreich sagt:

    Ich musss mich Curima anschließen, der Untertitel stört wirklich – hier wäre weniger mehr gewesen.

    Ansonsten wollte ich noch sagen: mich erinnert das Titelbild sehr an das Buch „The heroes“ von Joe Abercrombie. Nicht nur von der Art (blutige Axt auf Landkarte), sondern auch die Form des Beils weist erschreckende Ähnlichkeiten auf…

  20. SilentHound sagt:

    Schönes Cover, macht Lust auf mehr. Und auch der Text dazu klingt gut. Mal schauen, ob und wenn ja wann wir das jemals in unserer Gruppe erleben werden.

    Allerdings: Balken schön finden oder nicht. Aber wenn das Design jetzt nicht so durchgezogen wird zukünftig, ists dämlich. Zum einen macht sich so ein Ausbrechen aus dem Design meist im Regal nicht so gut, zum anderen schmälert es den Wiedererkennungsfaktor. Wenn ich das so im Laden zwischen anderen Publikationen sehen würde, von denen manche älter, manche neuer sind als „Friedlos“ würde ich mich fragen, ob das wirklich ein offizielles Abenteuer ist. Da zählt auch das Argument, dass es mit Balken nicht funktioniert hat einfach nicht, da man dem Künstler eigentlich die Vorgabe machen sollte, dass der da hingehört und nicht umgekehrt…

Schreibe einen Kommentar zu Curima Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.