Monster = Größe + Stärke + Häßlichkeit?

Hinter dem SchirmKollege Sirius hat eine Kolumne zum Thema Monster verfasst, nachdem er schon im DSA-Rollenspiel-Podcast darüber gesprochen hatte.

Im obigen Titel ist die übliche Definition des Begriffes Monster oder Monstrum (von lat. für „Mahnzeichen“) als großes, starkes und häßliches Wesen zur Frage verdichtet. Sirius gibt eine eigene Definition für seinen Beitrag um die offiziellen Einordnungen in den Bestiarien zu ergänzen. Bereits in DSA1 unterschieden sich primitivere Monster von den Helden in ihrer geringeren Klugheit. Einig sind sich alle darin, dass sie die Abweichung vom Menschlichen darstellen und auf ihnen herumgeklopft werden darf.

Wie man Monster am Spieltisch einsetzen kann und welche Ratschläge er mitgibt, erfahrt ihr in

» Monster am Spieltisch von Sirius

Über Nottel

Nottel heißt Michael und wohnt am Bodensee. Seit 93 stromert er als Spieler und Spielleiter mit Gleichgesinnten durch fantastische Gedankenwelten. Zunächst in Aventurien und dem Riesland, später in der Dark Future, der Welt der Dunkelheit, im Trinity Universum und dringt in Galaxien vor, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Heiliger Strohsack!, Nandurion abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.