Rezension zu „Mutterglück“

Mutterglück CoverGrau, dunkelgrau, Mutterglück – so könnte man das Abenteuer zum bald erscheinenden Spiel Demonicon wohl auf der Skala von Blümchenwiese bis Splatterfilm einordnen. Das Abenteuer von Daniel Heßler beleuchtet Hintergründe des Spiels und beinhaltet die Vorgeschichte einiger Charaktere.

Nanduriat Sedef ibn Feyhach hat das Abenteuer nicht nur unter die Lupe genommen, sondern sogar schon geleitet. Wie düster die Geschichte denn nun wirklich ist, wie viel Liter Blut vergossen werden und ob sich der Zeitsprung ins Jahr 1011 BF lohnt, erfahrt ihr in seiner Rezension, die am Ende auch noch zwei Spielermeinungen beinhaltet.

Anmerkung: In der Rezension wird natürlich der Inhalt des Abenteuers gespoilert – inwiefern gewisse Informationen auch als Spoiler für Demonicon gelten, können wir, weil das Spiel noch nicht erschienen ist, leider nicht beurteilen.

>> Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen.

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.