Blick über den Dererand: Neuigkeiten, Oneshots und LARP

Dererand-Logo-kleinAm heutigen Praiostag werfen wir mal wieder einen Blick über den Dererand und präsentieren euch einige hoffentlich interessante Neuigkeiten aus anderen Systemen.

Wir hatten ja bereits darüber berichtet, dass Mháire Stritter und Nico Mendrek von Orkenspalter TV zusammen mit dem Uhrwerk Verlag ein Crowdfunding für eine deutsche Version des Rollenspiels Numenera ins Leben gerufen haben. Inzwischen ist die Kampagne abgeschlossen und war ein voller Erfolg. Numenera deutsch LogoIn einem abschließenden Blogartikel wird noch einmal erklärt, wie es nun weitergeht, außerdem könnt ihr in diesem Video eine vor Freude hüpfende Mháire bewundern.

Vampire V20 deutsch LogoEbenfalls um Crowdfunding geht es in diesem Blogeintrag von André Wiesler zur deutschen Version der Vampire-V20-Edition, denn die Deluxe-Variante der Übersetzung soll ebenfalls auf diesem Weg finanziert werden. Außerdem erfahrt ihr im Eintrag, wann die Übersetzung erscheinen wird und welche weiteren Bücher geplant sind.

Arwinger Mark CoverNicht mehr in Planung, sondern bereits erschienen ist der Splittermond-Band Die Arwinger Mark, der die Einsteigerregion von Lorakis beschreibt sowie zwei Abenteuer, nämlich Zwist der Geschwister von Stefan Unteregger und Seelenqualen von Tom Finn, enthält. Da die Region ursprünglich ein Teil des Grundregelwerks (das man kostenlos herunterladen kann) werden sollte, aber aus Platzgründen separat erscheinen musste, gibt es auch diesen Band kostenlos zum Download. Ihr könnt ihn hier auf der Splittermond-Homepage herunterladen. Im Downloadarchiv findet ihr auch weiteres Material wie Karten, Charakterbögen und Tickleiste.

Non Playable Characters NPC LogoGanz systemunabhängig geht es in diesem Artikel auf Non Playable Characters um die Erstellung eines One-Shot-Abenteuers und was dabei zu beachten ist. Es sollen noch zwei weitere Artikel zu dem Thema erscheinen.

Projekt Exodus LogoEine Mischung aus wissenschaftlichem Versuch und Liverollenspiel ist das Exodus-Projekt. In einer LARP-Umsetzung der Serie Battlestar Galactica liegt der Schwerpunkt auf der Charakterentwicklung und es sollen aus dem Spielerlebnis gesellschaftlich relevante Themen herausgearbeitet werden. Das Projekt findet vom 4. – 8. Februar im Marinemuseum Wilhelmshaven statt.

Quellen: Orkenspalter TV, Ulisses, Splittermond, Non Playable Characters, Exodus-Projekt

Über Curima

Moin, ich heiße Lena, bin 32, komme aus Hamburg und spiele seit 2003 DSA. Ich spiele lieber als ich leite und schicke meine diversen Charaktere fast jeden Samstag durch Aventurien. Seit Mitte Mai 2012 arbeite ich bei Nandurion mit.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Blick über den Dererand, Das Schwarze Auge, DSA-Autor, Fanprojekt, Regelwerk, Spielhilfen, Uhrwerk, Ulisses Spiele abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

109 Kommentare zu Blick über den Dererand: Neuigkeiten, Oneshots und LARP

  1. vanWalk sagt:

    Das Diskussionsniveau das ihr bei mir als zu niedrig beklagt steigt bei euch ja mal wieder in ungeahnte Höhen.
    Glückwunsch dazu ! Wer ist eigentlich Mahoney ? Josch oder Salaza ? Ich kanns gerade nicht genau zuordnen.

  2. Josch sagt:

    Mahoney bin ich, Salaza ist vanWalk.

  3. Nox sagt:

    Bist du noch ganz dicht!? Du kannst doch nicht einfach so unseren Masterplan raushauen! Am Ende kommt noch raus, dass Nox ein Alter Ego von Alex Spohr ist. Und dann ist unsere ohnehin am seidenen Faden hängende Unparteilichkeit einfach so dahin. Und das nur, weil dieser vonWalk irgendwoher die Insider hat. Überprüft mal wer die undichte Stelle? Es zieht.

    Edit: Bin falsch eingeloggt. Kann das hier jemand löschen?

  4. Azlazlpunker sagt:

    Wir sind das Trolk!

  5. Salaza sagt:

    Und die nächste Finte. Natürlich wieder ohne Eingang auf das Argument. Was haben wir jetzt? Fanboy-Vorwurf, Vorwurf von geschönten Rezensionen für materielle Güter, Vorwurf über die Nutzung von Sockenpuppen, Vorwurf über generell eine niedrige Diskussionskultur. Hm. Wenn man keine Argumente hat, versucht man also den „Gegner“ zu diskreditieren oder wütend zu machen. Die Strategie ist nur dumm, wenn beides nicht funktioniert.

  6. Mahoney sagt:

    Und ich bin eigentlich Pegasus. Ich hatte auf eine solide Aluhut-Show gehofft nach dem Auftritt im DSA4-Forum, und ich wurde nicht enttäuscht.

  7. Curima sagt:

    @Mahoney: Vor allem können wir hier unseren Einfluss noch viel besser geltend machen als im, wie wir ja jetzt wissen, von uns kontrollierten DSA4-Forum *yeah*.

  8. vanWalk sagt:

    Na gut dann auf mehrfachen Wunsch vergleichen wir mal : Myranor will ich ungern heranziehen, weil Ulisses, in für sie typischer Manier, dem Uhrwerkern warscheinlich einen Knebelvertrag um den Mund gebunden hat, der ihnen verbietet kostenlose Produkte rauszuhauen oder wie es Salza sagen würde: Eine ganz normale Geschäftsstrategie um dem eigenen Produkt durch zu großen Erfolg von Myranor nicht zu schaden.
    Daher würde ich gerne die beiden Systeme rauskreifen die jeweils als Hauptprodukte der Verlage gelten. Splittermond und DSA

    Splittermond hat soweit ich weiss 6 Bücher rausgebracht. Die Hälfte davon ist kostenlos als PDF verfügbar. Zusätzlich ein Miniabenteuer was ich großzügigerweise mit dem völlig daneben gegangenen Der Fluch der Drachengrafen aufwiege.

    Bei DSA sind 22 Bücher herrausgekommen, Romane und der Bote nicht eingerechnet.
    Was gab es aber nun kostenlos ? ein unfertiges und voll mit Fehlern steckendes Betaregelwerk und 3 Betaabenteuer die auch wenig überzeugen konnten und mittlerweile wieder gelöscht wurden.
    Vergleicht man nun die Quote(zugunsten von ulisses ohne die qualtität zu berücksichtigen), muss man erst gar nicht den Rechner bemühen um festzustellen wer da eher bereit ist einen größeren Teil seines Outputs gratis zur Verfügung zu stellen.
    Aber ja den Nanduriaten wird sicher wieder iwas abwegiges einfallen, um die Darlegung der Fakten ins lächerliche zu ziehen.
    Mit diesem Faktencheck verabschiede ich mich übrigens aus der Diskussion und werde mich wenn der Anlass es verlangt wieder zur Stelle sein, um die verdrehten Darstellungen gerade zu rücken.
    lg euer vanWalk

    • Salaza sagt:

      Womit du, wie weiter oben ebenfalls schon diskutiert wurde, wieder Äpfel mit Birnen vergleichst, nämlich ein lange etabliertes System mit einem, das frisch auf den Markt kommt. Welch Wunder, dass da die Strategien unterschiedlich aussehen.
      Dazu weitere Unterstellungen über Knebelverträge und das, was ich davon halten würde. Viel Glück damit, in Zukunft Dinge geradezurücken, ich würde davor aber erst einmal den Gang zum Augenarzt empfehlen um die Grünfehlsichtigkeit behandeln zu lassen. Ich bin jetzt auch erstmal aus der Diskussion, um meiner Bewerbungsunterlagen zu aktualisieren. Anscheinend müsste ja bald ein Telefonanruf kommen. Bevor dieser Mahoney-Josch oder Axel Spor mir zuvor kommen!

  9. Josch sagt:

    Nein, verlasse uns nicht, vanWalk! Wie soll das denn die Diskussionskultur hier verkraften? Wer soll dann all die Pro-Ulisses Propaganda so zielsicher und schonungslos entlarven, wer wird der Nandurionberichterstattung gekonnt und ohne Rücksicht auf den eigenen Ruf die Maske vom Gesicht reißen?

    Jetzt isser weg.

    Na gut, dann folgen wir dem guten Beispiel von oben und singen einfach gemeinsam noch was Feines. Wie wäre es mit:

    „I love to troll, but my baby, he loves to rant“? (https://www.youtube.com/watch?v=seu2xuMQnIA)

    Oder mit: „It’s a hardnäk life 4 us?“ (https://www.youtube.com/watch?v=OF4dzXYzQPI)

    Oder mit alten Gassenhauer „Ich will nicht nach Waldems“? (https://www.youtube.com/watch?v=RhlfIx7t46o)

    Und jetzt alle!

    „Und auch wenn andere Städte scheiße sind
    – Ich will nicht nach Waldems! –
    und ich damit bald ganz alleine bin,
    – Ich will nicht nach Waldems! –
    Auch wenn da alle meine Freunde sind
    – Ich will nicht nach Waldems! –
    Will ich nicht nach Waldems.“

  10. vanWalk sagt:

    kleiner nachtrag : wir können das gerne mal in eineinhalb Jahren nachhalten wenn DSA 5 seit einem Jahr frisch auf dem Markt sein wird. bin gespannt (nicht), ob sie die Quote von Uhrwerk halten können.
    Zum Knebelvertrag: ich sprach von warscheinlich bedeutet ich kann es nicht belegen und weiss es nicht sicher. Kennst du denn da als verlagsnahes Presseorgan Internas oder warum wiedersprichst du so heftig. Klar sind es immer Äpfel und Birnen aber ich habe den Vergleich der beiden Hauptsysteme noch am passensten gefunden, auch wenn ich einen solchen Vergleich nie machen wollte. Das waren die Forderungen von dir und Josch weiter oben. Aber, da das wieder nicht als Argument zählt (so wie alles was ich davor gesagt habe) und eure Aluhutpolemik natürlich viel stichhaltiger ist, war mir von vorne rein schon klar, dass es die Arbeit eigentlich nicht wert sein wird. Nun hab ichs trotzdem gemacht und der Interessierte Leser wird sich seinen Teil dazu denken.

    • Salaza sagt:

      Auch in eineinhalb Jahren wird DSA5 kein neues System, sondern nur die neueste Auflage eines lange etablierten Systems sein. Der Vergleich hinkt da weiter. Desweiteren stammt der Kommentar „Der Uhrwerkverlag ist eben nicht Ulisses!“ von dir und steht ziemlich am Anfang. Erzähl hier also keinen vom Pferd, dass du keinen Vergleich wolltest – du warst der Erste, der hier einen gemacht hat. Beleidigungen auf Basis vom Vermutungen zu machen ist im Übrigen noch weniger eine seriöse Sache, als das Ganze auf Basis von Wissen zu machen.

  11. Josch sagt:

    Der Interessierte leser WIrd sich voR allem Freuen, das der AbschieD nich so lang gedaurt hat. Auf ein neues!

  12. Mahoney sagt:

    Du bist wahrscheinlich eine Ente. Ich spreche von warscheinlich bedeutet ich kann es nicht belegen und weiss es nicht sicher. Wahrscheinlich wirst du, die Ente, von Microsoft bezahlt, weil sie die finanzstarke Sparte der Tischrollenspiele übernehmen wollen. Ich spreche von warscheinlich bedeutet ich kann es nicht belegen und weiss es nicht sicher. Aber das zählt dann vermutlich auch wieder nicht als Argument.

  13. vanWalk sagt:

    Aso, also Uhrwerk = Ulisses? Wenn ich nicht gerade meinen Aluhut auf hätte könnte man gerade meinen, dass du ihn dir genommen hast. Es ist also schon verboten die beiden Verlage grundsätzlich und subjektiv miteinander zu vergleichen. Das sollte dann aber dringend in die Nutzungsbedingungen der Kommentarfunktion. Ich habe übrigens nie versprochen meine Aussagen mit iwelchen Zahlen zu untermauern. Wie du siehst lässt sich auf Ironiebasis nicht gut diskutieren deswegen kann ich den lieben Josch auch nicht wirklich ernst nehmen und werde ihn ab sofort gepflegt ignorieren. Ich habe übrigens nie versprochen meine Aussagen mit iwelchen Zahlen zu untermauern.

    • Salaza sagt:

      Ah, der beliebte Strohmann. Nein, das ist nicht verboten und das hat auch keiner behauptet. Ich habe auch nicht behauptet, dass beide Verlage gleich sind. Du hast nur einen Kommentar geschrieben, der ziemlich deutlich implizierte, dass Uhrwerk besser als Ulisses sei, da sie kostenlose PDFs anbieten. Versuche also nicht abzulenken, das ist albern. Niemand hat hier gesagt, dass ein solcher Vergleich verboten wäre. Ich meine: Schau dich doch mal um, du bewirfst uns hier kübelweise mit Dreck und wir lassen es stehen. Wirkt das, als wollten wir dich mundtot machen? Dann würden wir deine Postings einfach kommentarlos löschen.
      Dass du nie versprochen hattest, deine Aussagen mit Zahlen zu untermauern sei dir unbenommen. Aber: Wer versucht andere in den Dreck zu ziehen, der sollte damit rechnen, dass seine Aussagen kritisch hinterfragt und Belege gefordert werden. Dann zu sagen: Ich vermute ja nur, ich weiß ja gar nichts und eigentlich wollte ich das eh nicht argumentativ unterstützen, ist ein ziemlich schwaches Bild.

  14. vanWalk sagt:

    Zeig mal die Stelle wo ich schreibe dass der Uhrwerkverlag besser ist weil er mehr Gratissachen raushaut. Das als alleinigen Grund zu nehmen ist Unfug. Es passt nur eben in mein subjektives Gesamtbild. Mit Zahlen kam dann Siebenstreich um die Ecke die sagte dass Ulisses 4 Abenteuer rausgebracht hat und die beta. Weil ich nicht weiss was im Vertrag bezüglich Myranor steht und ich auch niemanden kenne der mir da näheres zu sagen kann, halte ich den Vergleich Myranor DSA für unpassend. tausche einfach „warscheinlich“ durch „könnte sein“ dann wird meine intention deutlich.
    Ein kleiner Fauxpas im Vergleich zu dem was sich die anderen Diskussionsteilnehmer hier geleistet haben. Und damit bin ich raus
    Ah wann veranstaltet ihr denn wieder mal ein Gewinnspiel ?
    lg

    • Salaza sagt:

      Aber klar doch:
      Erster Kommentar von Siebenstreich:
      „Hut ab vor der Splittermond-Redaktion. Dass nun auch die Arwinger Mark kostenlos als PDF erhältlich ist, finde ich sehr großzügig.“
      Danach als zweites dein Kommentar, über fünf Stunden später (also in Kenntnis und als Antwort auf Siebenstreichs Kommentar):
      „Der Uhrwerkverlag ist eben nicht Ulisses!“
      Siebenstreich schreibt also, dass er seinen Hut vor Uhrwerk zieht, da dass PDF kostenlos erhältlich ist. Du schreibst danach, dass der Uhrwerkverlag eben nicht Ulisses ist, sprich, dass das positive, was Siebenstreich beim Uhrwerkverlag herausstellt, von Ulisses nicht kommt. Sprich: Uhrwerk besser als Ulisses, weil Gratis-PDF. QED

  15. Disaster (Alex Spohr) sagt:

    Sehr geehrter vanWalk!

    Leider weiß ich noch immer nicht, mit welchem User-Account du im Ulisses-Forum angemeldet warst, deswegen kann ich leider auch nicht prüfen, ob ein Fehler bei der Sperre vorlag. Ich würde das immer noch gerne prüfen und falls die Moderation falsch lag, dass ganze beheben.
    Ich schätze, dein Unmut in letzter Zeit stammt u.a. wegen dieser Sperre. Vermutlich nicht einzig und allein, denn du scheinst eine größere Abneigung gegen DSA5, Ulisses und auch gegen mich persönlich zu haben.

    Falls du möchtest, können wir uns persönlich in einem Starbucks in Frankfurt treffen und diese Probleme erötern und diskutieren. Ich gebe dir gerne auch einen Kaffee aus.

    gez. Alex Spohr

  16. Josch sagt:

    Der liebe Josch hält fest, dass er damit vermutlich der erste ist, auf seinem eigenen Blog von Trollen ignoriert wird. Das muss doch irgend eine Art von „First!“ sein und ins Guinnerdsbuch der Rekorde.

    Lang lebe Magediprava (= Maraskaner gegen die Praiotisierung von Aventurien)!

  17. vanWalk sagt:

    Soso! Textinterpretation is ja scheinbar nicht deine Stärke. Diese Aussage bezieht sich doch nicht nur auf das Gratispdf sondern allg auf die Geldgeilheit von Ulisses die ich dann ja auch später in meinem Text nochmal als meinen Standpunkt klar gemacht habe, für alle die das missverstanden haben. Aber wenn man sich alles zurechtbiegt wie man es braucht, kann man natürlich überall alles rauslesen.

  18. Cifer sagt:

    Ich gratuliere. 16 Minuten zwischen „Und damit bin ich raus“ und dem nächsten Post. Das muss schwer durchzuhalten gewesen sein.

    Schade, dass du dabei das wohl einzig relevante Hilfsangebot ignoriert hast…

  19. Nox sagt:

    @ Disaster: Ich glaube, der nimmt dich nicht ernst, weil er nun weiß, wer der echte Alex Spohr ist. Ha!

  20. Salaza sagt:

    Aha, vanWalk! Jetzt schreibst du ja selber: „Diese Aussage bezieht sich doch nicht nur auf das Gratispdf sondern allg auf die Geldgeilheit von Ulisses die ich dann ja auch später in meinem Text nochmal als meinen Standpunkt klar gemacht habe, für alle die das missverstanden haben.“ „Nicht nur“ heißt: „Aber auch!“ Sehr schön wie du es, trotz der Versuche, dich rauszuwinden, selbst bestätigst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.