Scriptoriumsspiegel November 2020

Im Süden Aventuriens bewahrt die Boron-Kirche Erinnerungen oder lassen sie im Vergessen verschwinden. In den Universitäten und Magierakademien von Brabak, Al’Anfa und Mirham baut man dagegen auf Bibliotheken und ihre Bücher. Die Waldmenschen wiederum überliefern ihre Sagen & Geschichten lieber in mündlicher Form oder befragen ihre Vorfahren. So ein Buch fängt in der Feuchtigkeit des Dschungels, halt schon mal zu schimmeln an. Hoffen wir, dass dies bei den neuesten Werken der Aventurischen Schreibstuben nicht der Fall ist.

Neben dem allmonatlichen Spiegel bringt der Zantaclauth noch ein weiteres Schmankerl zum 2. Advent und als kaum verspätete Geburtstagsgabe zur 4. Tsatagsfeier des Scriptoriums: Dies Jahr habe ich zugegebenermaßen die Aktualisierung der Scriptoriumsübersichten etwas schleifen lassen. Hiermit sind dort jetzt auch die Neuerscheinungen des letzten halben Jahres eingearbeitet und auch die Spielhilfe zum Runterladen wurde auf den aktuellen Stand gebracht.

In der Beziehung waren die eifrigen Schreiberlein in den 15 Monaten seit ihrer Erstellung ganz schön fleißig. Ganze 153 Spielhilfen sind in diesem Zeitraum hinzu gekommen und damit versammeln sich im Scriptorium inzwischen rund 500 Publikationen.

Über Derya Eulenhexe

Derya wird auch über den Namen Milena gerufen und durchstreift seit dem Herbst 2010 Aventurien. Dabei war der nanduriatische Bote bisher ihr ständiger Begleiter und seit Anfang 2016 ist sie nun ebenfalls als Schreiberin dabei. Im wirklichen Leben verdient sie ihre Hartwurst als Bibliothekarin.
Dieser Beitrag wurde unter Das Schwarze Auge, Fanprojekt, Scriptorium Aventuris, Scriptoriumsspiegel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.