Gastrezension: Begraben unter Staub

Das DSA4-Anthologie-Abenteuer „Begraben unter Staub“ aus „Grabräuber am Mhanadi“ (2011) spielt in Fasar und handelt von den finsteren Plänen eines Kultistenzirkels. Telling hat das Abenteuer geleitet und seine Erfahrungen in einer Rezension verarbeitet.

Autorin Miriam Connely hatte es mit diesem Beitrag unter die TOP 20 Finalisten des Ulisses-Autorenwettbewerbs 2010 geschafft (Nandurion berichtete).

>> Zur Rezension

Diese Rezension erschien bereits auf Tellings Blog „Zwischen Tisch und Telling“ und wurde uns freundlicherweise für eine Zweitveröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Über Nottel

Nottel heißt Michael und wohnt am Bodensee. Seit 93 stromert er als Spieler und Spielleiter mit Gleichgesinnten durch fantastische Gedankenwelten. Zunächst in Aventurien und dem Riesland, später in der Dark Future, der Welt der Dunkelheit, im Trinity Universum und dringt in Galaxien vor, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat.
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Xeledons Spottgesang abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.