Aus dem Limbus: Altes, Angekündigtes und Ausgehobenes

Aus-dem-Limbus-AdL-Logo-kleinÄhnlich wie Melanie Maier (Nandurion berichtete) hat nun auch Luisa Preißler in ihrer DeviantArt-Galerie ein kommendes Titelbild für eine DSA-Publikation gezeigt. Dieses ist ebenfalls im DSA-Kalender 2015 enthalten und wird das Abenteuer Schloss Strobanoff zieren. In unserem Interview mit der DSA5-Regelredax verriet Alex Spohr gestern folgendes darüber:

Schloss Strobanoff Cover Preview“Neben den DSA5-Arbeiten liegt auf meinem Schreibtisch noch das DSA4-Abenteuer Schloss Strobanoff. Das Abenteuer von Oliver Overheu und Lars Heitmann ist fast fertig und wird sich mit einem geheimnisvollen Schloss im Bornland und dem Schatz des Schlossherrn beschäftigen.”

Fun Fact: Zu diesem Abenteuer hat Feyamius einige Artefakte beigesteuert.

Außerdem geht es im Projekt “alte Publikationen auf digitalem Weg wieder verfügbar machen” weiter: Den Stab aus Ulmenholz kann das gleichnamige Soloabenteuer bei seinem Alter gleich als Krücke benutzen, die Feenflügel lahmen aber bestimmt auch schon ein wenig. Sie lassen sich hier und dort ordern.

Ausgehoben werden derweil wieder Truppen für Schicksalspfade. In einer Artikelserie namens Vielfalt als Erfolgsrezept stellt Trinni verschiedene Kombinationen der Helden & Schurken vor. Den Anfang macht eine äußerst schlagkräftige Gruppenzusammenstellung mit wenig Magie und dafür vielen Schickalspunkten.

Quellen: Luisa Preißler bei DeviantArt, Ulisses E-Books (eSaU, FF), Ulisses Blog

Veröffentlicht unter Abenteuer, Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, DSA-Autor, Illustrationen, Tabletop, Ulisses Spiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tsatagswoche: Interview mit der DSA5-Regelredax

Interview Verfolgung EinhörnerNachdem auf der RatCon 2013 die fünfte DSA-Edition angekündigt wurde (Nandurion berichtete), ist jetzt fast genau ein Jahr vergangen. In dieser Zeit wurde das Verlagsforum mit Ideen überflutet, das Betaregelwerk erarbeitet und herausgebracht, Feedback hierzu gesammelt und regelmäßig Zwischenbericht erstattet.

Die Betaphase dauert noch gut zwei Monate – genau der richtige Moment, um die beiden Redakteure Alex Spohr und Jens Ullrich, die die Hauptarbeit bei der Erstellung des neuen Regelwerkes stemmen, nach ihren Erfahrungen, ihrem vorläufigen Fazit und kommenden Planungen zu befragen und euch trotzdem noch Zeit zum Reagieren zu lassen.

Wenn ihr also wissen möchtet, wie die beiden mit dem Feedback aus Formular und Forum umgehen, was schon für die Erweiterungsbände angedacht ist und welche Produkte gerade auch abseits von DSA5 noch auf den Redaktionsschreibtischen liegen, klickt zur Lektüre einfach auf den folgenden Link.

» zum Interview

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Interviews, Nandurion, Regelwerk, Ulisses Spiele | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tsatagswoche: Übersicht über die Kampfsonderfertigkeiten

Kampfaktionen und Manöver CoverAm ersten Tag unserer Tsatagswoche präsentieren wir euch eine praktische Übersicht, die wir selbst geschenkt bekommen haben. Dabei handelt es sich um eine Art Skilltree für die Kampfsonderfertigkeiten, wie er früher z. B. in Mit blitzenden Klingen zu finden war.

Linus Rowedda, bei dem wir uns herzlich für die Spielhilfe bedanken, hat eine solche Übersicht für DSA 4.1 und DSA5-Beta erstellt. Die Spielhilfe passt jeweils auf eine Seite und dürfte manchem das Blättern in den Regelbüchern ein wenig verkürzen.

Wir bedanken uns außerdem bei Marcus Jürgens, der uns auf die Spielhilfe aufmerksam gemacht hat, und hoffen, dass euch selbige gefällt.

» zur Kampfübersicht

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Nandurion, Regelwerk, Simias Werkbank, Spielhilfen | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Nandurions vierter Tsatag (mit Gewinnspiel)

Tsatagsgewinnspiel 2014 BannerDa lacht das Einhorn- und Maraskanerherz, denn heute jährt sich die Gründung Nandurions schon zum vierten Mal. Schwer zu glauben angesichts der Halbwertzeit von Limbusdomänen, aber auch zu Beginn des fünften Jahres seiner Existenz kann sich Nandurion weiterhin über motivierte (ok, meistens) Schreiberlinge und eine treue Leserschaft freuen. Das ist schön, und weil es so schön ist, wollen wir euch auch dieses Jahr ab heute für eine Woche mit diversen Tsatagsüberraschungen erfreuen.

Bevor es so weit ist, kommen wir aber, wie bei jeder Familienfeier, zunächst zum obligatorischen Teil mit Reden, Diavorträgen und Gedöns einem kleinen Rückblick.

Große Umbrüche sind im letzten Jahr zwar nicht passiert, dennoch hat sich in der Zeit einiges getan:

  • Verstärkung des Nandurion-Teams gab es seit dem letzten Tsatag erfreulicherweise durch Cifer und durch Sir Nox.
  • Wie ihr bestimmt bemerkt habt, haben wir uns in der Berichterstattung insgesamt für mehr Aus dem Limbus-Sammelartikel entschlossen, so dass es nur noch wenige Artikel mit kleineren, vereinzelten Meldungen gibt.
  • Die Zahl derjenigen, die uns bei Twitter und Facebook folgen, stagniert seit einiger Zeit auf, wie wir finden, hohem Niveau – anscheinend haben wir den harten Kern der DSA-Nerds-im-Netz inzwischen erreicht.
  • Der Blick über den Dere-Rand schläft leider weiterhin elf Monate im Jahr den Schlaf des Gerechten. Wir hoffen aber weiterhin, dass das er bald wieder an den Start kommt, wenn das echte Leben Emerald endlich wieder aus seinen fiesen Klauen entlässt.
  • Größere technische Neuerungen und graphische Umgestaltungen gab es im letzten Jahr keine, und sie sind aktuell auch für die nähere Zukunft nicht angedacht.
  • Der Eulhorn-Verlag harrt weiterhin seiner Gründung, aber auch hier gilt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Ansonsten sollt ihr natürlich auch dieses Jahr wieder etwas von unserem Tsatag haben, deswegen gibt es wieder ein Gewinnspiel mit vielen Preisen, das hinter diesem Link auf euch wartet. Und da wir, einmal in Feierstimmung geraten, nicht so schnell wieder aufhören, halten wir in den folgenden sieben Tagen auch noch die eine oder andere kleinere Überraschung für euch bereit.

Auch wenn es unsere langjährigen Leser sicherlich schon wissen, holen wir auch dieses Jahr an dieser Stelle noch einmal die Gebetsmühle heraus und wiederholen fleißig: Wir freuen uns immer über Gastrezensionen und -kolumnen, Hinweise auf Neuigkeiten, Wünsche für Beiträge und sonstige Rückmeldungen aller Art. Und wenn wir uns etwas wünschen dürfen, dann dies: Bleibt uns auch im nächsten Jahr (und darüber hinaus) gewogen und spielt weiter mit Begeisterung DSA.

Eure Nanduriaten

» zum Gewinnspiel

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Gewinnspiel, Nandurion | Verschlagwortet mit , | 18 Kommentare

Aus dem Limbus: Gemälde, Geschichten und GGG

Nostergast Cover PreviewMöglicherweise habt ihr beim DSA-Kalender 2015 einige bisher noch unveröffentlichte Coverbilder bemerkt (Nandurion berichtete). Eines davon hat Melanie Maier nun als das Titelbild des kommenden Regionalbandes zu Nostria und Andergast in ihrem DeviantArt-Account vorgestellt. Es zeigt einen beidhändig fechtenden andergaster Ritter in Prunkrüstung, der in den Wipfeln über dem Andrafall eine Nostrianerin mit Schwert und Schild bekämpft.

Auf dem Ulisses-Blog gibt es eine neue Zwölfgöttertjosten-Kurzgeschichte. Sie ist nun schon die zweite (Nandurion berichtete) der Reihe, heißt Altes Eisen und stammt aus der Feder von Mike Krzywik-Groß. Dort im Blog findet ihr auch den aktuellen Beta-Zwischenstandsbericht, diesmal zum Bestiarium, sowie den zweiten Mini-Helden aus der Beta-Challenge.

Sowohl schöne Bilder als auch nette Kurzgeschichten soll auch der zweite Meisterpersonenband Granden, Gaukler und Gelehrte enthalten, glaubt man der Rezension von den Teilzeithelden.

Einen Blick auf dieses Jahr noch angekündigte Produkte wirft Engor, der sich den Blognamen selbst ausgesucht hat und deshalb mit dieser anmoderierenden Formulierung ewig wird leben müssen.

DORPMit einem auch für DSA sehr wichtigen Thema beschäftigt sich in seiner aktuellen Folge der DORPCast. Es wird erörtert, welche Vor- und Nachteile das Konzept ‘Metaplot’ aufweisen kann, sowohl für die Spielwelt als auch die Veröffentlichungspolitik. Dankesworte an die Redax für rigoroses Ablehnen von Retro-SciFi-Vorschlägen gehen übrigens bitte an feedback@ulisses-spiele.de.

Quellen: DeviantArt, Ulisses (I, II, III), Teilzeithelden, Engors Dereblick, DORPCast

Veröffentlicht unter Aus dem Limbus, Aventurien, Das Schwarze Auge, DSA-Autor, Fanprojekt, Illustrationen, Kurzgeschichten, Spielhilfen, Ulisses Spiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Umfrage: Wer spielt wann? oder: Haaave you met Borbarad?

Aventurien Epochen LogoIn diesem Jahr feiern wir dreißigjähriges Bestehen von Das Schwarze Auge. Pünktlich dazu ist die dritte Edition der Borbaradkampagne – nach den ursprünglichen Einzelabenteuern (1994–1999), der überarbeiteten Neuauflage in vier dicken Hardcovern (2004–2007) erst einzeln und wenig später im Schuber (2008) aktuell ein 1088-seitiger Sammelband – nun beinahe ausverkauft. Dabei ist die “G7″ lange nicht die einzige Kampagne, die aufwändige Neuauflagen erfahren hat. In den letzten Jahren wurden immer wieder beliebte Kampagnen der DSA-Vergangenheit überarbeitet und an die jeweils aktuelle Edition angepasst, sei es das aventurisch noch vor den Sieben Gezeichneten angesiedelte Jahr des Greifen (1993/’94, Neuauflage 2013), die etwas jüngere Simyala-Trilogie (2000–2001, Neuauflage 2007) oder die wirklich uralte Phileasson-Saga (1990–1991, Neuauflage 2009).

Doch warum gibt es diese ungebrochene Faszination für die alten Kampagnen? Wer kauft sich diese? Sind das wirklich nur nostalgische Altspieler, die sie sich mit einem wohligen Seufzen als Erinnerung an vergangene Abenteuer ins Regal stellen (neben die Leitz-Ordner mit Steuererklärungen und Bausparverträgen)? Oder werden sie womöglich tatsächlich noch gespielt? Gibt es da draußen etwa Gruppen, die vom regelmäßigen Produktausstoß in Form frischer Abenteuerhäppchen kaum etwas mitbekommen, weil sie vorher noch mal eben das Orkland fertigkartographieren und das Reich vom Tyrannen befreien müssen? Lohnen sich zukünftig solche Neuauflagen auch unter DSA5 noch? Müsst ihr erst noch herausfinden, was diese ominösen Splitter überhaupt sind, bevor sie schon wieder wegdämmern? Oder seid ihr direkt am Puls der Zeit und könnt es kaum erwarten, endlich das zu spielen, was im druckfrischen Aventurischen Boten gerade angeteasert wurde? Darum interessiert uns brennend:

In welcher aventurischen Zeit spielt ihr überhaupt?

View Results

Loading ... Loading ...

Ihr dürft bis zu drei Stimmen abgeben, falls ihr etwa mit mehreren Gruppen in unterschiedlichen Epochen spielt. Wir freuen uns wie immer über weiterführende Erklärungen: Was spielt ihr genau? Wie lange sitzt ihr schon dran und wie lange werdet ihr voraussichtlich noch brauchen? Kauft ihr, obwohl ihr schon seit fünf Jahren nichts als die G7 spielt, weiter fleißig neu erscheinende Abenteuer? etc. pp. Schreibt uns die Kommentarsektion voll!

Veröffentlicht unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Dunkle Zeiten, Nandurion, Umfrage | Verschlagwortet mit | 40 Kommentare

DSA-Wandkalender und Diarium erschienen

Kalender 2015 CoverIm Ulisses-Blog wurde heute vermeldet, dass sowohl der DSA-Wandkalender 2015 als auch das Notizbuch Diarium des Weitgereisten erschienen sind und ab heute in den Versand gehen. Sie sollten damit in den nächsten Tagen auch beim Händler eures Vertrauens eintreffen.

Der Wandkalender ist auf 500 Stück limitiert und kostet € 18,95.

Das Diarium des Weitgereisten hat 128 Seiten (ungefähr im A4-Format) und ist für € 19,95 zu haben.

Quelle: Ulisses

Veröffentlicht unter Das Schwarze Auge, Ulisses Spiele, Zubehör | Verschlagwortet mit , | 11 Kommentare

Aus dem Limbus: Vergangen, Verglichen, Vorgestellt

Aus-dem-Limbus-AdL-Logo-kleinEs war da einst der von Ulisses ausgerufene Zwölfgöttertjosten-Wettbewerb, der eigentlich im aktuellen Boten #166 ausgewertet werden sollte. Dies wurde nun jedoch krankheitsbedingt auf die nächste Ausgabe verschoben. Zur Überbrückung der Wartezeit gibt es dafür im Ulisses-Blog ein paar Kurzgeschichten von DSA-Autoren, wobei Fehlentscheidungen von Katja Reinwald den Anfang macht.

Die Nachricht von den letzten verbliebenen Exemplaren des G7-Sammelbandes (Nandurion berichtete) veranlasste Engor zu einem nostalgischen Dereblick zurück auf große Meisterpersonen, weitergezogene Autoren und generell eine vergangene Ära in Aventurien.

Ungefähr dieser Ära – oder sogar eher noch der davor – widmet sich die Analogkonsole, die nicht nur an ihrer ganz eigenen Version von DSA Klassik weiterbastelt, sondern sich wesentlich umfangreicher auch mit der Frage beschäftigt, ob die aktuellen Publikationen nicht wieder mehr so werden sollten wie die alten Klassiker, um nicht das Zielpublikum zu verfehlen.

Das künftige Zielpublikum visiert auch Redakteur Alex Spohr an, indem er in der bekannten Feedback-Serie kurz über die Erfahrung bei DSA5 spricht.

RPGnosis LogoDie Zielgruppe von RPGnosis ist in seinem neuesten Blogeintrag, der den Auftakt zu einer neuen Artikelserie bilden könnte, eindeutig der an Rollenspieltheorie interessierte Teil der Spielerschaft. Dafür muss man jedoch kein Forge-Profi sein, der mühelos das Big Model erklären oder auswendig sämtliche Spielertypen aufzählen kann, denn der Artikel wählt einen ganz eigenen Ansatz: Das Konzept des Gemeinsamen Vorstellungsraums wird darin als zentrales Element der Rollenspieltheorie, ja des Rollenspiels an sich etabliert.

À propos Vorstellungsraum: Auf vielen Cons ist noch viel Raum für die Vorstellung diverser Rollenspielsysteme (jaja, ich weiß …), weshalb der Uhrwerk Verlag in einem Video nun Frischfleisch Verstärkung für sein Demoteam sucht. Wer also schon immer mal offizieller Myranor- oder Tharun-Meister sein wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu.

Chibi Held Beta-Challenge AmazoneAuf der RatCon gab es nicht nur Spielrunden, sondern auch Redaktionszeichnerin Nadine Schäkel, die ein freigeschaltetes Versprechen der Beta-Challenge (Nandurion berichtete) einlöste: Sie malte Miniversionen eurer Helden. Diese werden jetzt nach und nach inklusive Making-Of-Video im Ulisses-Blog vorgestellt. Den Anfang macht Palinai von Kurkum, eine (jetzt nicht mehr ganz so einschüchternde) Amazone.

Von der Gamescom hingegen berichtet Orkenspalter TV, die zum Nachfolger des DSA-Taktik-Computerspiels Blackguards (Nandurion berichtete) Neuigkeiten mitgebracht haben. Zu Blackguards 2 gibt es sowohl eine Präsentation als auch ein Interview mit dem Macher Kai Fiebig.

Quellen: Ulisses Blog (I, II, III), Engors Dereblick, Analogkonsole (I, II), RPGnosis, YouTube, Orkenspalter TV

Veröffentlicht unter Aus dem Limbus, Aventurien, Computerspiele, Das Schwarze Auge, DSA-Autor, Fanprojekt, Illustrationen, Kurzgeschichten, Myranor, Regelwerk, Tharun, Uhrwerk, Ulisses Spiele, Video | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

DSA-Cover als Bilder auf Leinwand erhältlich

Schleiertanz LeinwandEinige der schönsten Cover der jüngeren DSA-Geschichte, wie zum Beispiel das beliebte von Anna Steinbauer gezeichnete Titelbild zu Schleiertanz, kann man sich jetzt dekorativ in sein heimisches Wohnzimmer hängen.

Welche Bilder es bisher zur Auswahl gibt, seht ihr in dieser Übersicht.

Jedes der Cover ist in den Größen 50×70 cm für 59,95 € und 90×120 cm für 139,95 € erhältlich. Die Bestellungen werden einzeln on demand verarbeitet, Herstellung und Lieferung dürften also etwa 5 bis 7 Tage nach Zahlungseingang dauern.

Quelle: F-Shop

Mit Dank an Olvir Albruch für den Hinweis.

Veröffentlicht unter Aventurien, Das Schwarze Auge, Illustrationen, Ulisses Spiele | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Neue Ebooks erschienen

Ulisses LogoDas Ulisses-Blog vermeldete gestern das Erscheinen diverser neuer Ebooks. Unter anderem sind auch vier der T-Abenteuer, die als Printexemplar nicht erhältlich waren, enthalten.

Erschienen sind:

Quelle: Ulisses-Blog

Veröffentlicht unter Abenteuer, Aventurien, Das Schwarze Auge, Romane, Spielhilfen, Ulisses Spiele | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare